SG Findorff e.V. - Geschäftsstelle

Heimpremiere souverän gemeistert

2. Spieltag: SG Findorff 1 – TuS Komet Arsten 35:26 (17:13)

Findorff 1 gewinnt gegen Komet Arsten mit 35:26 / SG beherrscht den Absteiger über 60 Minuten / Füchse ohne Probleme zum zweiten Sieg im ersten Heimspiel

Vor Spielbeginn hatten die Verantwortlichen noch gewarnt. Der Gast war als Absteiger aus der Landesklasse mit einigen etablierten Kräften nach Findorff gereist. Zudem hatte Coach Thorsten Terborg etliche Stammspieler zu ersetzen und die Grippewelle tat ihr übriges, so dass einige Findorffer angeschlagen ins Spiel gingen. Die Verbliebenen zeigten sich jedoch sehr einsatzfreudig und die Fehlenden wurden durch die starken Juniorenspieler Pablo Cameiro Alves und Jonas Harms würdig vertreten. Mit der richtigen Einstellung dominierten die Füchse die Gäste über die gesamte Spielzeit und fuhren mit dem 35:26 einen souveränen und deutlichen ersten Heimerfolg ein.

Nach etwas nervösem Beginn konnten die Füchse beim 3:2 erstmals in Führung gehen. Diese gab die SG dann auch nicht mehr ab und spulte ihr Tempospiel konsequent herunter. Über 6:4, 10:7 und 15:10 lagen die Findorffer schon bis zur Pause sicher mit vier Zählern in Front.

Nach dem Wechsel zog die SG dann gleich das Tempo an und sorgte mit fünf Treffern infolge bis zum 22:14 schon für die frühe Vorentscheidung (42.). Auch die Auszeit der Gäste brachte die Findorffer nicht aus dem Tritt, im Gegenteil, mit anhaltend gutem Umschaltspiel aus der nicht immer souveränen Abwehr wurde der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut. So gab es am Ende über 24:15 und 30:24 einen ungefährdeten 35:26-Sieg, der bei besserer Trefferquote noch höher hätte ausfallen können.

Fazit: Eine souveräne Vorstellung der Füchse im ersten  Heimspiel. Zu kritisieren gab es nur die nicht immer konsequente Abwehr, die ein paar vermeidbare Treffer zu viel kassierte, sowie die Wurfausbeute im Angriff. Aus einer guten Mannschaft ragten Tobias Laechelin und Jelle Gresens mit 9 bzw. zwölf Treffern noch heraus.

Spielverlauf:  1:2, 3:2 (5.), 4:4, 6:4, 7:6, 9:6 (15.), 11:8, 13:10, 15:10 (25.), 17:13/ 17:14; 22:14 (38.), 25:15, 25:18, 28:21 (50.), 31:24, 31:26, 35:26

7 m:               SGF 4/4                      TuS 4/5

2 Min.:            SGF 5                         TuS 2

SG: David Ahrens, Jasper Hämmerling; Sönke Kuckat 1, Tobias Laechelin 9, Jonas Harms 2, Jelle Gresens 12/4, Felix Schröder 5, Nicolas Gieler (n. e.), Steffen Bertram 2, Marcel Mansch 2, Pablo Caneiro Alves 2, Sebastian Seeger

Ausblick: Nach der dreiwöchigen Herbstpause geht es für die SG im Nachholspiel nach Schwanewede. Die HSG 3 hat in den ersten Spielen nicht überzeugt und am Wochenende auch gegen die Findorffer Zweitvertretung eine deutliche Schlappe kassiert. Gegen das Tabellenschlusslicht haben sich die Füchse aber immer schwer getan…

Anwurf: Sonntag, 15.10.2017, um 14 Uhr in der Heideschule Schwanewede

Thorsten Terborg

SG FINDORFF E.V.
Hemmstraße 357-359 · 28215 Bremen
Telefon: 0421-35 27 35
kontakt@sg-findorff.de
www.sg-findorff.de

ÖFFNUNGSZEITEN
Mo + Do 16:00 - 19:00 Uhr
Di + Fr 10:00 - 12:00 Uhr